23.09.2020

SAISONSTART DER HANDBALLER UND BENEFIZSPIEL ZUGUNSTEN DES KINDERNOTARZTWAGEN SCHIFFERSTADT!!!! Sonntag, den 04.10.2020!

Offizieller Saisonstart der Kobra-Herren gegen die HSG Eckbachtal 2 und gleichzeitige Benefizveranstaltung zugunsten des KINDERNOTARZTWAGEN SPEYER am Sonntag, den 04. Oktober 2020!!!


Eintritt: 4 Euro (Schüler ab 14: 3€) - 50% davon gehen an den Kindernotarztwagen Speyer.
300 Zuschauer wurden von der Stadt für diesen Tag zugelassen!
Wie kommt ihr an Tickets: per Mail an biber2018tsv@gmail.com oder Montags und Mittwochs morgens von 9.00 - 12.00 Uhr in der Geschäftsstelle des TSV Speyer unter 06232-629990 bzw. von 16.30 - 18.30 Uhr unter 0160-92053184.
Eine Vorbestellung ist erforderlich. Bei Bezahlung bekommt ihr dann euer Ticket, sowie den Datenerfassungsbogen zugesandt. Wir benötigen auch die Platzreservierungen eurer Kinder (egal welchen Alters), da niemand zugelassen werden darf, wenn die Platzkapazitäten ausgeschöpft sind.


Gerne könnt ihr uns auch eine Spende über folgendes Konto zukommen lassen:


Bianca Ermoneit
IBAN: DE69 5479 0000 0001 4762 62
Volksbank Kur- und Rheinpfalz eG
Verwendungszweck: Spende Kindernotarztwagen


Einlass: 15.30 Uhr
Beginn: 17.00 Uhr


Wir danken allen schon jetzt für die Unterstützung unserer Herren und des Kindernotarztwagen Schifferstadt!!!


Bitte beachtet die Hygieneregeln, die vor Ort ausgeschrieben sind und die Anweisungen unserer Ordner!


Wir freuen uns auf die tolle Unterstützung!

 
27.08.2020

 ++++ E-Jugend ++++ 

Auf einem guten Weg ist...

...die neu formierte E-Jugend-Handball-Mannschaft des TSV Speyer überzeugte beim Freundschaftsspiel gegen den Nachbarclub aus Dudenhofen-Schifferstadt. 

Mit einer gemischten Mannschaft aus den neu aufgerückten F-Jugend- und den erfahrenen E-Jugendspielern zeigten sie eine tolle Mannschaftsleistung. Durch ihr gutes Zusammenspiel und dem kämpferischen Einsatz konnte sich der TSV Speyer am Ende verdient mit 27:8 gegen die Gastgeber durchsetzen. “Die Spieler sind alle hoch motiviert. Wir freuen uns auf die neue Saison mit den Kids” sagte Linh Thai nach dem Spiel, der mit Tim Seitz die E-Jugend trainiert. 

Die beiden Haupttrainer betonen aber, dass die neue E-Jugend-Mannschaft in der glücklichen Lage ist, mit Sabrina Degner, Pierre Kief, Andreas Zuschke und Bernd Stöbel, die die beiden Trainer unterstützen, über ein breites Team zu verfügen. „Das ist in unseren Augen sehr wichtig, um die Kinder individuell - sowohl sportlich als auch persönlich- voranbringen zu können“ betonen beide Trainer.

12.08.2020

++++Es geht was beim TSV Speyer++++

Handball-Boom in Speyer fortgesetzt Ein Ausrufezeichen der besonderen Art setzte Ariane Schröder, stellvertretende Handball-Abteilungsleiterin des TSV Speyer: der Wohnwagen ihrer handballspielenden Tochter Leonie, stehend an einem bekannten Speyerer Campingplatz, wurde mit den Farben gelb und blau, den Farben der Rhein-Neckar Löwen verschönert. Schon seit einigen Jahren bestehen sehr gute Kontakte der hiesigen Handballszene mit dem zweifachen Deutschen Handballmeister aus Nordbaden. So gelang es auch, den ein oder anderen Spieler in Speyer begrüßen zu dürfen. Übrigens ein namhafter Künstler hat dieses sportlich geprägte Kunstwerk erstellt. Wir wollen in der Verbandsliga ein Zeichen setzen und uns keineswegs verstecken, so Abteilungsleiter Ralph Schröder. Die Speyerer Handball-Verantwortlichen verpflichteten namhafte Spieler, welche die Mannschaft auch in der höheren Spielklasse zumindest zum Favoritenschreck werden lassen. Alle wichtigen Positionen sind, so der Abteilungsleiter, mehrfach sehr gut besetzt - vor allem im Angriff gewann man mit Arik Weber, Janek Messerschmidt, Fabian Ruß und Jan Krick wichtige Spieler für den TSV Speyer. Aber auch in der Abwehr verstärken Ronny Handwerker im Tor und der Allrounder Sören Pohlmann die Mannschaft. In diesem Team steckt, so der Sponsorenbeauftragte Benjamin Eisensteck, enorm viel Potential – zusammen mit dem ehemaligen Zweitligaakteur Kubo Balaz und den Drittligaerfahrenen Tim Doppler, Dennis und Fabian Markert, die in der vergangenen Saison Enormes geleistet haben, strebt der TSV Speyer in der Verbandsliga eine solide obere Platzierung an. Unsere Ziele sind, so Eisensteck weiter, attraktiven Hallenhandball zu zeigen und „unsere“ Sporthalle-Ost voll zu bekommen. Mit bereits vierzig verkauften Dauerkarten hat die Saison schon sehr gut begonnen. Die Verzahnung von erfolgreicher Jugendarbeit und aktivem Handballsport ist ein weiteres Puzzleteil, um auch künftig erfolgreichen Handballsport in Speyer zu zeigen. Dabei machen Schröder und Eisensteck deutlich, nicht mehr nur Ausbildungsverein sein zu wollen. Wir wollen, so der Abteilungsleiter, unsere Talente auch in den aktiven Männer- und Frauenmannschaften spielen sehen. So wächst mit Leonie Schröder eine begeisterte Handballerin heran – mit viel Spass zeigt die Elfjährige ihr in Speyer erlerntes Handballeinmaleins auch bei den Kurpfalzbaeren in Ketsch.

11.08.2020

++++Bericht aus der Rheinpfalz++++

Handball: TSV plant neue Saison

03.08.2020

++++DAUERKARTEN NEWS++++



Zwecks der HOHEN NACHFRAGE verlängert sich unsere DAUERKARTENAKTION noch bis zum 15. August .  Greift zu und ihr seit für 25€ am 4.10. im Heimspiel gegen Mitaufsteiger Eckbachtal 2 dabei.

++++DAUERKARTEN ALARM++++


Erste DAUERKARTEN kommen im neuen zu HAUSE an.

Sichert EUCH jetzt noch eine PERSONALISIERTE DAUERKARTE

12 HEIMSPIELE NUR 25€!!! 

Da muss man nicht lange ÜBERLEGEN 

Bestellung unter: b.eisensteck@gmail.com

23.07.2020

++++Neuzugang++++


 Der nächste Speyrer findet den Weg in die Sporthalle Ost zu den Kobras:

Willkommen Fabian Ruß. Der 25-jährige Rückraumspieler, der unmittelbar in der Nähe der Sporthalle wohnt, ist froh, in Speyer auf seine alten Kameraden - die Markert Brüder und Kubo Balaz - zu treffen. Zusammen bildeten sie einen starken Rückraum bei unseren Freunden, den Wormser Drachen.

Fabian ist im rechten Rückraum zu Hause. "Er wird uns mit seiner Erfahrung aus der Oberliga  weiter helfen" sind sich die Aktivenwarte Kay Kraus und Ben Eisensteck sicher. "Auch menschlich passt Fabian perfekt zu unserer Mannschaft!"

Die Abteilungsleitung um Ralph und Ariane Schröder sind sehr froh, über das bisher Erreichte. "Lange waren wir Tod", meinte Schröder, "aber den Weg, den wir gemeinsam gehen, ist der Richtige und der Erfolg gibt uns recht." 

11.06.2020

++++Neuzugang++++

Pünktlich, zum Aufgrund der Coronasituation limitierten Vorbereitungsstart, können die Verantwortlichen Ben Eisensteck und Kay Kraus mit MAROS KLIMA einen weiteren Neuzugang bei den Kobras begrüßen. Der 20jährige Linkshänder mit slowakischen Wurzeln spielte zuletzt bei der TG Waldsee und wird mit Klemens Heid zusammen die Rechtsaussen-Position besetzen. "Maros war auf der Suche nach einer neuen Herausforderung und hat Kontakt zu uns aufgenommen. Bei den Gesprächen dann war schnell klar, dass das passen könnte und da wir noch auf der Suche waren nach einem weiteren Spieler für die Position, war das auch ein Glücksfall für uns" geben Eisensteck und Kraus ihr Statement ab. Und auch Maros, der in der Saison 2017/2018 ungeschlagen Pfalzligameister wurde mit der A-Jugend der TG Waldsee, freut sich auf seine neue Aufgabe: "Ich freue mich auf meine neue Mannschaft und möchte meinen Teil dazu beitragen eine erfolgreiche Saison zu spielen und mich weiter zu entwickeln. Gerade von den erfahrenen Spielern kann ich noch einiges lernen und mit Kubo Balaz spielt zudem noch ein Landsmann von mir in der Mannschaft, auf den ich mich sehr freue. Und auch ums Team herum merkt man, dass sich was tut in Speyer und die Verantwortlichen ihre Ziele haben, hier wieder was aufzubauen" lautet Maros erstes Statement.

HERZLICH WILLKOMMEN IN SPEYER Maroš Klima !!!!

15.05.2020

An der Schwelle nach ganz oben

Auf den Spuren einer fast vergessenen Sportart – Wer 1970 die Meister des TSV Speyer waren

Von Wolfgang Kauer

Speyer. Zweimal standen Männermannschaften des TSV Speyer an der Schwelle nach ganz oben. Doch 1970 verpassten sie den Aufstieg in die Bundesliga. 1974 unterlagen sie schon vorzeitig im Kampf um die deutsche Meisterschaft.

Vor 50 Jahren verloren sie das entscheidende Spiel als Meister der Gruppe Süd der Regionalliga auf dem neutralen Platz in Butzbach/Hessen gegen den Nordgruppe-Ersten SG Kassel-Harleshausen mit 10:19. Vier Jahre später, ebenfalls als Meister der Regionalliga-Südgruppe, scheiterten sie schon in der Relegationsrunde nach dem 16:11-Triumph über den Titelverteidiger TSG Steinheim mit 8:9 gegen SV Crumstadt/Hessen.

DIE RHEINPFALZ nach dem Titelgewinn 1970: „Für den TSV ist die Meisterschaft die beinahe logische Folge zäher Trainingsarbeit und gut harmonierender Spieleinstellung des Spielertrainers Werner Büber.“ Der schon lange in Speyer wohnende Assenheimer stieß 1969 zum TSV und trug auch zur Meisterschaft der Hallen-Oberliga 1969/70 bei.

Umfassendes Training

Büber ordnete zweimal in der Woche ein „umfassendes“ Training an. Auf dem Weg zum Titel und zum möglichen Bundesliga-Aufstieg verlor die auch von dem in der Stadt bekannten Tanzlokal-Besitzer Franz Schreiber als Handball-Motor geförderte Mannschaft 1970 nur zweimal – gegen Bübers Altverein TB Assenheim und gegen TuS Dansenberg.

Geführt wurde die Regionalliga-Meistermannschaft 1970 von TSV-Abteilungsleiter Heinz Kreutzenberger sowie von Herbert Gschwill und Rudi Stutz als weiteren Betreuern. Zum Spielerstamm gehörten neben Büber: Dieter Boos, Werner Büchner, Jürgen Hoffmann, Dieter Lerch, Franz Beauzil, Ernst Rieger, Karl Ludwig Schreyer, Heini Schrödelsecker, Gunnar Schwonke, Clemens Spiekermann, Gerhard Volkert, Heinz Walburg, Bernd Wende, Werner Zietsch, Josef Hutter, Jürgen Becker und Wolfgang Weingand.

 13.02.2020

++++Neuzugang++++ 

Den Verantwortlichen ist ein weiterer Transfercoup gelungen und können mit Arik Weber, vom Pfalzligisten TSV Iggelheim, den nächsten Neuzugang für die Domstädter bekanntgeben. Der 29-jährige Jugend- und Heimerzieher und gebürtige Speyrer ist auf den Rückraumpositionen variabel einsetzbar und wird den Kader weiter verstärken. Bei seinen bisherigen Stationen der TSG Friesenheim, der SG Nussloch,den Südpfalztigern und dem TSV Iggelheim spielte Weber immer höherklassig und bringt so noch mehr Erfahrung in das Speyrer Team mit ein. Und auch sein Vater Frank ist in Speyer kein Unbekannter: so schnürrte auch er schon in den früheren Jahren in Speyer seine Handballschuhe für den TSV und brachte sich damals als Jugendtrainer beim TSV mit ein, ehe er zum HSV Lingenfeld in die Regionalliga wechselte. Aber auch Ariks Vita lässt sich sehen: so feierte er mit der B-Jugend der TSG Friesenheim die Südwestdeutsche Meisterschaft und den 3.Platz in der Endrunde um die deutsche Meisterschaft und in der Aktivität den Aufstieg der 2. Friesenheimer Mannschaft in die Oberliga. Sein grösster Erfolg, erläutert Weber lachend, ist allerdings das Überstehen der Laufeinheiten in der Vorbereitung;) "Ich freue mich in meine Heimatstadt zu kommen und der Mannschaft bei der weiteren Entwicklung zu helfen. Der TSV ist ein ambitionierter Verein mit jungen Strukturen und einem sympathischem Umfeld, dass den Wunsch nach Erfolg hat und einen attraktiven Handball spielen möchte und somit die Begeisterung für den Handball weiter in der Domstadt wecken will. Persönlich möchte ich mit dem Team so oft wie möglich aufsteigen, verletzungsfrei bleiben und meine bestmögliche Leistung einbringen, um diese Ziele zu erreichen. Aber bis es soweit ist werde ich für meinen jetzigen Verein, dem TSV Iggelheim, alles geben, um die bestmögliche Platzierung in der Pfalzliga zu erreichen." gibt Weber sein erstes Statement ab. Auch die Verantwortlichen Ben Eisensteck und Kay Kraus freuen sich über ihren nächsten Coup. Ben Eisensteck: "Arik war für Kay und mich ein absoluter Wunschspieler und ist das nächste Puzzleteil. Wir sind total happy, dass es geklappt hat und wir ihn überzeugen konnten, nach Speyer zu kommen. Mit ihm werden wir im Rückraum noch variabler und unberechenbarer sein." lautet Eisenstecks Fazit.

WIR SAGEN HERZLICH WILLKOMMEN IN SPEYER ARIK!!!!

26. októbra, 20:16 

Die Herrenmannschaft gewinnt ihr Auswärtsspiel gegen die HSG Landau-Land 2 mit 20-36!
 Gratulation!

Die Herrenmannschaft gewinnt das Spitzenspiel gegen die HSG Trifels mit 34-24 !!! Respekt Jungs Gratulation !!!💪💪💪

20.10.2019

27. októbra, 6:25 

++++mC1++++Pfalzliga++++mC1++++Pfalzliga++++

 Am heutigen Nachmittag spielte die JCDSG bei der starken C Jugend der HSG Landau/Land in Albersweiler. Das Spiel begann sehr gut für unsere Jungs-nach 1:07 stand es schon 3:0 für uns, so dass die Trainer der Gastgeber direkt zu einer Auszeit greifen mussten, um das Tempospiel von uns zu unterbinden und Ruhe ins eigene Spiel zu bringen. Nach weiteren abwechslungsreichen Minuten vergrößerte sich der Vorsprung zusehends immer weiter zum 8:14 auf 13:17 Pausenstand. In der Halbzeitpause wurden verschiedene Situationen angesprochen die nicht gut waren und an denen weiter gearbeitet werden musste. Nach dem Seitenwechsel sah es Anfangs so aus als ob es so weiter ginge und sich Landau/Land in die Niederlage fügen würde, aber Respekt vor der Leistung der Gastgeber die sich trotz eines 16:24 Rückstandes weiter bemühten und es so wieder spannend wurde. Stück für Stück holten die Gastgeber den Rückstand auf und kamen bis auf 2 Tore zum 26:28 heran, da waren noch etwa fünfeinhalb Minuten zu spielen. 
 Speyer/Waldsee wollte sich aber den doppelten Punktgewinn nicht mehr nehmen lassen und stemmte sich mit aller Macht gegen die sehr stark spielenden Landauer so dass es am Ende zu einem knappen, aber verdienten 31:33 Auswärtssieg kam und wir damit Tabellenführer der C Jugend Pfalzliga bleiben!
 Glückwunsch Jungs💪

Franz Schreiber Gedächnis Turnier tag 1
Franz Schreiber Gedächnistturnier Tag 1
Franz Schreiber Gedächnistturnier Tag 1

Die Spiele haben begonnen......

 Unser Franz-Schreiber Gedächtnisturnier hat mir den Spielen der F-Jugend begonnen.
 Die Mannschaften des 
 TuS Heiligenstein
 TuS Neuhofen
 Südpfalz Tiger
 Und TSV Speyer liefern sich packende Duelle und zeigen ihr ganzes können.Im Vordergrund 
 Stehen natürlich Fairness und Spaß.WIr freuen uns auf 2 weitere spannende Turniertage, in der Sporthalle Ost am Kolbzentrum.wir freuen uns auf ihren Besuch!!!